Blog

13. März 2023

Prozess zu lange – Recruitingprozess veraltet!

Einige bekannte Problem im Prozess der Besetzung von IT-Positionen werden gerne auf den bekannten Fachkräftemangel abgewälzt. Aber ist das wirklich immer das Problem?

Sicher, gutes Personal ist schwer zu finden – Gute Arbeitgeber aber auch!

Damit meine ich unter anderem:

• veraltete Recruiting Prozesse
• zu lange Reaktionszeiten
• mangelnde Kenntnisse der gesuchten Anforderungen
• Stellenanzeigen in den falschen Medien
• mangelnde Kommunikation

und das sind nur Beispiele, die noch allzu oft vorzufinden sind.
Ein Bewerbungsprozess der nach wie vor das „Sammeln“ von Bewerbungen und das gebündelte Beantworten vorsieht ist nun mal nicht mehr zeitgemäß.

Leider gelten diese Prozesse sowohl im Bereich der freiberuflichen Unterstützung bis hin zum Einstellungsprozess von neuen internen Kollegen.

Doch was kann man dagegen machen?

Vor allem in IT-Projekten ist oft Geschwindigkeit gefragt. Dies gilt dann auch für das Besetzen der offenen Positionen.

Hier gilt vor allem:

• Beantworte Bewerbungen direkt (ob positiv oder negativ)
• Gestalte deine Stellenbeschreibung detailliert
• Vermeide zu viele beteiligte am Prozess
• Triff Entscheidungen
• Vermeide langes Onboarding

Generell lösen wir solche Probleme mit kurzen Entscheidungswegen, schnellem Feedback und einem kurzen Dienstweg.

Wie seht ihr das Thema? Wie lange habt ihr schon mal auf Feedback gewartet?
Was würdet ihr euch wünschen?

Dominik Schwarz
Head of Sales & Recruiting

Fast 15 Jahre Erfahrung im Sourcing und der Besetzung von IT-Projekten, Betreuung von Kunden und Beratern im täglichen Projektgeschäft. Vertriebs- und Beratungskompetenz aus verschiedenen Branchen.

+49 6108 804392 -0
Kontakt
i2b pro GmbH
Lämmerspieler Straße 12
63165 Mühlheim am Main
+49 6108 804392 -0